Unsere Wirkungsmessung

Das Ziel der Hacker School ist nicht nur, Kinder und Jugendliche für IT zu begeistern, wir möchten mit unserer Arbeit auch nachhaltig etwas bewirken: Wir möchten die Welt besser machen. In der Gesellschaft der Zukunft sollen alle die Chance haben, den digitalen Fortschritt zu nutzen und mitzugestalten. Damit wir diesen sinnvollen, gesellschaftlichen Beitrag leisten können, müssen wir verstehen, ob und wie wir Wirkung erzielen.

2021 haben wir begonnen, die Wirkung unserer Angebote zu evaluieren. Wir wollen verstehen und messen, was wir bewirken und für wen. Eine echte Herausforderung, denn Wirkungsmessung ist ein langwieriges und komplexes Unterfangen. Die Teilnahme an der Wirkungsakademie hilft uns jedoch, dafür Prozesse und Methoden zu entwickeln. Wir sind stolz, für dieses Jahr erstmals einen Wirkungsbericht vorlegen zu können.

Den Social Reportings Standards (SRS) folgend, orientieren wir uns bei der Messung und Darstellung unserer Wirkung an den Frameworks der Phineo Wirkungstreppe. Gestartet haben wir unsere Wirkungsmessung mit Daten und Ergebnissen aus eigenen Quellen.

Ziele und Ergebnisse unserer Arbeit

Noch immer bekommen in Deutschland viel zu wenige Jugendliche die Gelegenheit zu entdecken, wieviel Freude es ihnen macht, etwas selbst zu programmieren. Dadurch bleiben sie oft passive Zuschauer der Digitalisierung und verpassen den Startschuss in die IT-Welt und Berufe des 21. Jahrhunderts. Das ändert die Hacker School mit ihren Angeboten. Mit unserer Wirkungsmessung möchten wir auch Transparenz schaffen, inwieweit uns das gelingt.

Wir bieten niedrigschwellige Kurse für Jugendliche ab 11 Jahren. Sie können hier spielerisch erste Schritte im Programmieren machen. Die Teilnahme ist auch ohne Vorkenntnisse möglich. IT-Profis aus Unternehmen vermitteln mit Begeisterung, wie viel Spaß IT machen kann. Dabei schaffen wir es nicht nur, die Jugendlichen zu begeistern, sondern auch, sich weiter mit dem Thema zu beschäftigen. Auch unsere Inspirer ziehen aus ihrem ehrenamtlichen Engagement für sich persönlich positive Bilanz.

Wirke mit uns. Werde Partner der Hacker School
„Die Hacker School setzt früh an und bringt Kindern das Programmieren spielerisch und praxisbezogen bei. So viele leuchtende Kinderaugen. Da muss man noch mehr machen.“
Miriam Wohlfarth, Gründerin Ratepay und Banxware & Mutter einer Teilnehmerin

Seit 2020 veranstalten wir auch regelmäßig die GIRLS Hacker School für Mädchen und Frauen von 11 – 99 Jahren. Sie können hier in geschütztem Raum ihre digitale Kreativität entfalten. Seit 2021 gehen wir mit dem Format @yourschool auch direkt an die Schulen. Unterstützt von Unternehmen und ihren Auszubildenden als Inspirer bekommen Schüler:innen neben Programmiergrundlagen auch Einblicke in die IT-Berufe vermittelt.

Wir suchen Unternehmenspartner mit Willen zur Wirkung
„Programmieren lernen eröffnet Möglichkeiten, die jedem Kind offen stehen sollten. Julia und ihr Team von der Hacker School reden nicht lange über digitale Bildung, sondern packen an und bringen Spaß, Energie und Freude in die Klassenräume.
Ralf Kleber, Country Manager Germany bei Amazon